QVINTVS · SCRIBET

Wechsel von XeLaTeX auf LuaLaTeX: PS1-Font nach OTF umwandeln

Kurztipp: Umwandlung eines Post-Script-Type-1-Fonts in einen Open-Type-Font (für LuaLaTeX, aber auch ganz generell).

Aus einem nicht näher definierbaren Grund weigerte sich LuaTeX die Schriftart URW Chancery L zu erkennen, die XeTeX noch problemlos erkannt hatte. Es handelt sich hierbei um einen Post-Script-Type-1-Font, der LuaTeX scheinbar nicht gefällt. Da OTF ohnehin ein besseres Format ist, habe ich nach einem Konverter gesucht und gefunden. Das Tool FontForge kann PS1-Schriften importieren und daraus ein OTF exportieren. Das resultierende OTF wird auch von LuaTeX erkannt.

Hinweis: Konvertieren macht Fonts nicht magisch besser. Die resultierende Schrift wird die neuen Features von OTF natürlich nicht ausnutzen, dafür müsste man nachdesignen.

FontForge ist ohnehin ein empfehlenswertes Tool für alle, die qualitativ hochwertige Schriftarten erstellen wollen. Beispielsweise ist die sehr detaillierte Libertine-Familie mithilfe von FontForge erstellt worden. Die Lernkurve des Tools ist allerdings relativ steil und setzt ein gewisses typographisches Grundwissen voraus.

Valete.